Montag, 23. Februar 2015

Der Liebster - Award von "Letters & Beads"




Huhuuuuu Mädels! N´Aaaabend.....




Vor kurzem erreichte mich eine Nachricht auf Facebook von Sabine die mir schrieb, dass sie mir auf ihrem Blog Letters & Beads den "Liebsten Award" verliehen hat. Ich habe mich riesig gefreut, denn bis dahin kannte ich ihren schönen Blog gar nicht. Ich kann nur sagen, guckt euch dort unbedingt einmal um. Es gibt sehr vielseitige und abwechslungsreiche Posts. 


Und so sieht er nun aus der tolle Award.....






Hier die Regeln für die nominierten Blogs:
  1. Danke der Person, die dich für den Liebster Award nominiert hat und verlinke den Blog in deinem Artikel.
  2. Beantworte die 11 Fragen, die dir der Blogger, der dich nominiert hat, stellt.
  3. Nominiere 5 bis 11 weitere Blogger für den Liebster Award.
  4. Stelle eine neue Liste mit 11 Fragen für deine nominierten Blogger zusammen.
  5. Schreibe diese Regeln in deinen Liebster Award Blog-Artikel.
  6. Informiere deine nominierten Blogger über den Blog-Artikel.

Sabine hat sich also auch 11 Fragen ausgedacht, die ich nun versuchen werde zu beantworten.
(Ich muss gleich vorab sagen, dass ich hoffe nicht zu enttäuschen mit den Antworten. Vieles dreht sich ums Bloggen und in der letzten Zeit betrachte ich die ganze Bloggersphäre und das drum und dran doch etwas zwiegespalten. Aber gut, nun gehts wirklich los). 


1. Seit wann bloggst du und wie kam es dazu?
Aaalso, das war so *erst mal weit ausholen*. Bevor ich angefangen habe zu bloggen, habe ich schon eine ganze Zeit lang Beautyblogs gelesen. Irgendwann wollte ich mir mal angucken, wie das so alles funktioniert bei Blogger und dann wollte ich auch dabei sein, denn ich war und bin sehr interessiert an Kosmetik und Make-up Looks. 


2. Was motiviert dich, einen neuen Post zu schreiben?
Eine sehr gute Frage. Das hat sich im Laufe der Zeit geändert. Am Anfang war es die Begeisterung für das Bloggen ansich und ich wollte möglichst viel zeigen an Produkten usw. Zwischenzeitlich kam es sicherlich auch vor, dass ich mich verpflichtet gefühlt habe, etwas zu zeigen und die Motivation ziemlich fehlte. Inzwischen, nach fast 4 Jahren bloggen, gehört es im Grunde schon fast dazu abends etwas für den Blog zu basteln. Inzwischen ist es beinahe eine selbstverständlichkeit Abends Bilder zu knipsen oder zu schreiben. Und ich habe es geschafft, dass ich es einfach auch mal bleiben lassen kann, wenn ich gar keine Motivation habe. Im Grunde ist es aber immer noch die liebe zur Kosmetik und die Freude an Neueinkäufen, die mich dazu bringt, einen Post zu schreiben. 


3. Wie bereitest du einen Post vor (von der Idee bis zum Online-stellen)?
Wenn ich ganz gut bin, arbeite ich meine irgendwann einmal erstellte Liste mit Postideen ab. Ganz oft kommt aber auch ein Einkauf dazwischen oder eine Preview auf eine Limited Edition die ich schön finde und gerne zeigen möchte. Dann läuft es eigentlich immer so ab, dass ich als erste einmal die Bilder knipse. Dann werden die Bilder am PC etwas bearbeitet. Also zugeschnitten, evtl. etwas aufgehellt, eingerahmt und es kommt der Name "beautystories auf Hamburg" drauf. Anschließend lade ich die Bilder "photobucket" hoch und füge sie in den noch leeren Post ein. Um die Bilder herum tippe ich dann den Text zum Post. Dann folgt nur noch die Veröffentlichung und das Posten in den sozialen Netzwerken. 


4. Worüber bloggst du besonders gern?
Jooahh, es geht hier ja im Grunde "nur" Beautykram. Etwas was mir leicht fällt, sind Posts über lackierte Nägel. Die Bilder gelingen meistens gut und einfach. Gerne würde ich mehr Augen-Makeups zeigen. Aber da tue ich mir immer noch schwer mit der Fotografie. Was mir eindeutig am leichtesten fällt, ist der Text in den Posts, merke ich gerade.


5. Wieviel Zeit investierst du unter der Woche in deinen Blog?
Das ist ganz unterschiedlich und kommt auf Lust, Laune und Motivation an. Mal sind es am Abend 2 Stunden, mal öffne ich das Blogger-Dashboard gar nich. 


6, Hast du jemanden, der dich beim Bloggen unterstützt? Auf welche Art und Weise?
Die Frage kann ich kurz und knapp mit "Nein" beantworten. 


7.Wie überwindest du Schreibblockaden, oder Momente, in denen dir keine Ideen kommen?
Mmmhhhh, also keine Ideen, damit hatte ich noch nie Probleme. Eher damit, dass die Ideen (Produkte) schon wieder alt waren, wenn ich zum Vorstellen kam. Eine Schreibblockade hatte ich auch noch nicht. Eher fehlte es mir schon öfter rein an der Lust zum Bloggen. Das ist echt schwierig, da eine Lösung zu finden. Manchmal bearbeite ich dann einfach nur Bilder für die nächsten Pots, wenn ich dazu Lust habe. Oder ich nehme es so hin, dass ich halt in den Momenten keinen Bock habe. Erfahrungsgemäß laufen die Leser nicht sofort weg, wenn auch mal nichts neues veröffentlicht wird. 


8. Gibt es etwas, das dich am bloggen nervt oder dir schwer fällt? Wenn ja, was?
Nach wie vor habe ich Probleme schöne Bilder für die Posts zu schießen. Was aber auch daran liegt, dass ich nicht die Kohle habe für ein gutes Equipment. Ich tue mein bestes, aber ich habe hier schon mal geschrieben, dass mir Zweifel kommen, wenn ich auf andere Blogs gucke. Bessere Bilder, bessere Qualität.... da frage ich mich dann schon, wozu ich hier überhaupt noch blogge, wenn andere soviel besser sind. Aber nun gut, es ist mein Hobby und es macht mir nach wie vor Spaß und letztlich geht es für mich nur darum.


9. Wie wichtig ist es dir, mit anderen Bloggern in Kontakt zu kommen?
Also, ich bin generell eher zurückhaltend und schüchtern und es fällt mir nicht leicht mit anderen Leuten in Kontakt zu kommen. Leider wird das manchmal als arrogant ausgelegt. Das ist aber eine andere Geschichte. 
Ich finde es schon wichtig, dass sich Blogger gegenseitig unterstützen und ich würde gerne an mehr Bloggerparaden teilnehmen. Leider fehlt dazu oftmals die Zeit. In der letzten Zeit habe ich mich aber ziemlich aus der Bloggergemeinschaft zurückgezogen. Zum Einen weil ich in einer anderen Community sehr aktiv bin, zum Anderen weil mir doch auch einiges gegen den Strich gegangen ist und ich etwas Abstand brauchte. 


10. Dein tollstes Blog-Erlebnis bisher?
Eindeutig die Events und Blogger-Treffen. Auf viele Events war ich noch nicht eingeladen, aber es war immer sehr lustig und interessant. 


11. Wohin möchtest du mit deinem Blog in der Zukunft gerne gehen?
Vor einiger Zeit habe ich für mich beschlossen, dass dieser Blog mein Hobby ist und es auch dabei bleiben wird. Ich kann und will aus beruflichen und privaten Gründen keine Kooperationen mit Firmen eingehen oder mit dem Blog Geld verdienen. Von daher wird es so bleiben, wie es jetzt ist "Klein und Mein". 


Das waren nun die Elf Fragen von Sabine. Über vieles habe ich lange nicht mehr nachgedacht, also Danke für die Anregungen.... :) 

Weitere Blogs nominiere ich nun nicht, weil ich den Award schon des öfteren weiteren gereicht habe. Wer noch mitmachen möchte, kann das natürlich gerne tun. Sagt mir dann vielleicht einfach in den Kommentaren bescheid, dann verlinke ich euch noch. 


Viele liebe Grüße und eine gute Nacht
 photo nic36333_1_a_zps3cc7624a.jpg

Kommentare:

  1. Ohh, ich glaub da geht es vielen ganz ähnlich... Du glaubst gar nicht, wie oft ich mich schon gefragt hab, warum ich überhaupt noch bloggen sollte, die anderen können sich sowieso besser schminken und haben professionellere Bilder und besseres Design. So oft hab ich das Gefühl, dass gerade mein Kosmetikblog total überflüssig ist. Und wenn ich mal keine Zeit zum Kommentieren hab, schaut auch keiner bei mir vorbei. Aber ich dann gibt es auch Phasen, wo es total viel Spaß macht und ich hab ja damit angefangen, weil es mir Spaß macht. So soll es auch bleiben. Aber ich hab von einer "ganz großen Bloggerin" auch schon mal ähnliche Bedenken gehört...ich glaub, das geht uns allen mal so!
    Und so ein Award ist eine motivierende Sache, herzlichen Glückwunsch!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Super zu hören, dass es auch anderen Mädels gleich geht. Da bin ich etwas beruhigter.....

      Ganz liebe Grüße

      Löschen

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...