Donnerstag, 7. November 2013

07.11.13 - Eucerin Shampoo Dermo Capillaire.....mein Retter

 photo Kuumlrzlichaktualisiert2_zpsac17be69.jpg
Huhuuu Mädels! N´Aaaabend....


Wie ich in letzter Zeit gelernt habe, ist nicht nur meine Gesichtshaut ziemlich empfindlich, sondern auch meine Kopfhaut. Die juckt nämlich und schuppt sich. Sehr lange war ich daher der Meinung, ich müsste Produkte gegen Schuppen benutzen, Anti-Schuppen-Shampoo und so. So habe ich mich durch viele Drogerieshampoos probiert. Von Guhl (Antischuppen- und Sensitivshampoo), Totes Meersalz Shampoo und was weiß ich noch alles. Das Jucken wurde aber eher schlimmer als besser. Ich habe mich erwischt, wie ich sogar nachts beim Aufwachen unbewusst gejuckt habe. Und dann auch immer mit den Nägeln.
Irgendwann bin ich dann völlig entnervt in die Apotheke und habe da das Problem beschrieben. Die Apothekerin gab mir den entscheidenden Tipp mal ein Shampoo für trockene und empfindliche Kopfhaut auszuprobieren.


 photo DSCN1015_zps348b7392.jpg


 photo DSCN1016_zps6b8a183a.jpg 


Also nahm ich das Eucerin Dermo Capillaire Kopfhautberuhigendes Urea Shampoo mit nach Hause. Eucerin schreibt über das Shampoo folgendes:

  • Für die tägliche Haarwäsche bei trockener und juckender Kopfhaut.
  • Zur Pflege bei Neurodermitis und Psoriasis
  • Auch Therapiebegleitend
  • Für Kinder ab 3 Jahren geeignet. 
  • Enthält 5% Urea + Lattato Polidocanolo

Das Ergebnis wird wie folgt beschrieben:
  • Reduziert den Feuchtigkeitsverlust der Kopfhaut mit den hauteigenen Feuchthaltefaktoren Urea & Lactat.
  • Beruhigt die Kopfhaut und mindert den Juckreiz mit Polidocanol.
  • Schützt die Kopfhaut vor Irritationen und weiteren Austrocknen durch die milde duftstofffreie Formel.
  • Verleiht dem Haar einen gesunden Glanz und ein geschmeidiges Gefühl.

 photo FSCN1018_zps2e97bf35.jpg


Dieses Shampoo hat mir sehr geholfen. Nach dem 2. Mal waschen war das blöde Jucken verschwunden. Ich habe dann noch eine Zeit lang aus Gewohnheit weiter gekratzt, dass wurde aber auch schnell besser. Die Schuppen sind auch weniger geworden, aber noch nicht ganz verschwunden. Was mir sehr gefällt ist, dass die Haare am Ansatz trotz der Anwendung des Shampoos nicht extrem schnell nach fetten. Auch läßt es sich gut wieder ausspühlen.
Für mein Haar ist die Pflegewirkung ok. Ich gehe immer so vor, dass ich das Shampoo nur am Kopf benutze, an den Längen läuft der Schaum eh runter, das reicht dann an Reinigung. Danach kommt dann noch eine Spühlung in die Längen. Wie man auf dem Bild sehen kann ist das Shampoo durchsichtig und es enthält auch keine Duftstoffe, was auch zur guten Verträglichkeit beitragen soll. 
Der einzige Nachteil ist der Preis: 11,98 EURO für 250 ml. Im Vergleich zu Drogerieshampoos natürlich eine stolze Summe. Weil es nun aber wirklich hilft, bezahle ich den Preis gerne. Passend zum Dermo Capillaire Shampoo gibt es noch ein Intensiv-Tonikum. Ausprobiert habe ich es noch nicht, aber evtl. werde ich es einmal testen in der Hoffnung, dass auch die Schuppen damit noch ganz verschwinden. 

Zum  Schluss soll noch erwähnt werden, dass jeder anderes reagiert und dieses Shampoo nun nicht zwangsläufig bei jedem helfen wird.


Kennt ihr das Problem, wenn die Kopfhaut einen zum Rasen bringt? Habt ihr auch irgendwelche Tipps dagegen?


Viele liebe Grüße und eine gute Nacht
 photo blogaward_zps978fae5b.jpg

Kommentare:

  1. Kopfhautgeschichten sind richtig doof. Ich habe ganz lange das Ureashampoo von Rossmann verwendet, mittlerweile kann ich aber auch wieder Normales benutzen. Ich habe trotzdem immer noch eine Flasche rumstehen und nehme sie sporadisch, jetzt im Winter wird es aber mehr werden. Durch Heizung, Kälte und Klimaanlage kommt meine Kopfhaut extrem schnell aus dem Gleichgewicht, Schuppen ahbe ich nach wie vor mal mehr, mal weniger. wenn es wieder ganz übel werden sollte (Ich habe mir zeitweise die Kopfhaut blutig gekratzt :(), versuche ich mal Eucerin.

    Liebe Grüße :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich wußte gar nicht, dass es von Rossman auch ein Urea Shampoo gibt.. Das werde ich mir mal holen und dann abwechselnd waschen. Das mit der blutigen Kopfhaut kenne ich leider auch.

      Löschen
  2. Mein Tipp ... Eine Spülung mit Kamillentee ... Aber bitte den Tee abkühlen lassen bis er lauwarm ist und ruhig ein bis zwei Teebeutel mehr! Dann kurz einwirken lassen und simsalabim ... Die Kopfhaut wird es dir danken nach ein paar Anwendungen.

    VG
    Rosi von Rosemary Mint

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da sage ich Danke für den Tipp! Ich werde es auf jeden mal testen. Es hört sich auf jede sehr logisch für mich an. Kamille heilt ja auch ansonsten die Haut. ;-)

      Löschen

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...